1. FSV Mainz 05

Update 2009



Bruchwegstadion - Fassungsvermögen: 20.300 Plätze,
Entfernung vom Olympiastadion 568 km



+ Freundlicher Empfang, friedliche Stimmung rund ums Stadion
+ enges Fußballstadion
+ bequem vom Bahnhof erreichbar
+ Stadionsprecher geht Herthaaufstelllung mit den Gästefans durch

- zwar normales Bier (Kirner) schmeckt aber nicht, Wurst wird als zerprochenes dünnes Etwas gereicht
- Sicht vom Gästeblock eingeschränkt
- Stadion im Wohngebiet, Wellblechummantelt
- Anzeigetafel nicht einsehbar

Stadionpanorama




Linkes Bild: Gruppenbild im Stadion Benni, Olli, Jango, Manne und Jokel. Mitte: Mit Mainzer-Fan im Schottenrock, Rechtes Bild: vor dem Gästeeingang


Nun schon zum 3. Mal in Mainz am Bruchweg zu Gast. Wieder war es ein langes Wochenende. Am Freitag ging es los, diesmal mit Übernachtung in Langen bei Jokel. Mit dem Zug fuhren wir nach Mainz, kurz noch zum Spanier am Bahnhof dann zu Fuß zum Bruchweg, wo wir wieder im vollen Gästeblock einen Platz fanden. Die Mainzer haben 2 Choreos vorbereitet und vor dem Spiel gezeigt, siehe Bild. Hertha im ungewohnte Gold-schwarzem Auswärts-
dress. Eine insgesamt nicht so gute Bundesligapartie, in der Hertha die etwas bessere Mannschaft war ohne sich zwingende Torgelegenheiten zu erspielen, dann in der 2. Halbzeit das überraschende 0:1 durch Nicu und man konnte glauben dieses würde zum Auswärtssieg reichen, den die Herthafans auch schon feierten. Dann reichte aber der Schlußspurt der Mainzer ab der 75. Minute um unsere Hintermannschaft ein ums andere mal in Verlegenheit zu bringen und so vielen folgerichtig noch 2 Tore gegen uns. Nach dem Spiel mußten wir noch das Mitleid der Mainzer Fans ertragen die sich immer wieder für Ihren Sieg entschuldigten. Wieder ging es ins "Larcade" wo wir vom DJ erkannt wurden und gleich für uns "Nur nach Hause" gespielt wurde. Meinen Hertha-Schal büßte ich auch diesmal ein, im Tausch gegen einen Mainzer-Schal. Es war wieder eine tolle Stimmung dort, wir ließen den Abend zusammen mit den Mainzern ausklingen und am nächsten Tag ging es zurück nach Hause.



2 Bilder aus dem Larcade


12. September 2009, 1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC 2:1 (20.200 Zuschauer)



2005 - 2006


Bruchwegstadion - Fassungsvermögen: 20.300 Plätze,
Entfernung vom Olympiastadion 568 km



+ Freundlicher Empfang, sogar die Herthahymne wurde gespielt
+ enges Fußballstadion
+ bequem vom Bahnhof erreichbar
+ Heimfans machen tolle Stimmung

- Bier (Kirner) selbst kalt ungenießbar
- Sicht vom Gästeblock eingeschränkt
- Stadion im Wohngebiet, Wellblechummantelt
- Anzeigetafel nicht einsehbar

Stadionpanorama




Linkes Bild: Gruppenbild vor dem Stadion 2006, Benni, Lehm, Jango und Jokel. Rechtes Bild: auf dem Weg zum Stadion 2005

In Mainz waren wir 2x in kurzer Zeit, jeweils mit einem Wochenendaufenthalt verbunden. Das lohnt sich, da Mainz eine sehr schöne Altstadt hat und im Feiern geübt ist. Die Zeit vor dem Spiel verbrachten wir immer beim Spanier am Bahnhof, dann ging es zu Fuß zum Stadion, dadurch keine Probleme mit der Anreise, wenn man mit dem PKW dort hin fährt, kommen sicher Parkplatzprobleme dazu. Einen so netten Gästeempfang hatte ich noch nie, der Stadionsprecher ging mit uns zusammen die Aufstellung durch, dann die Herthahymne bevor die Heimmannschaft an der Reihe war. Das ganze Stadion war in Rot-Weiß getaucht.
Die Führung der Hertha, konnten die Mainzer in einen Sieg umwandeln, dachten sie, bevor Pante mit einem Superkopfball in den Schlußminuten den Ausgleich sicherte. Danach ging es in's Lacarde, eine Fankneipe mit Musik, wo wir als Gästefans sofort friedlich aufgenommen wurden und mit den Mainzern mitfeiern durften. Beim 1. Besuch wurde mit mir der Schal und beim 2. mal das Trikot getauscht. Ein Superabend der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Siehe auch die folgenden Bilder...



Nach dem Spiel in der Mainzer Altstadt im "Larcade".


Ein Mitschnitt aus dem Larcade, ist hier zu hören.


25. März 2006, 1. FSV Mainz 05 - Hertha BSC 2:2 (ausverkauft)